Startseite » Tipps » Sonstiges » Kleidung für den ersten Triathlon

Volksdistanz

Kleidung für den ersten Triathlon

Was für eine Investition: Kleidung für drei Sportarten! Dabei willst Du nur beim Volkstriathlon schnuppern? Kein Problem: Triathlon-Tipps.de nennt die Mini-Ausrüstung

aufm_kleidung_beginner
: - (Foto: © jimcox40 - Fotolia.com)

Eine Volksdistanz eignet sich hervorragend zum Einsteigen, denn sie ist für jeden Hobby-Sportler zu machen: 400 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen – das schafft jeder.

Anzeige:

Das Meiste davon bestreitest Du mit Kleidung, die Du bereits im Schrank liegen hast. Nur wenige Dinge musst Du kaufen.

Kleidung und Material für das Schwimmen

Mit zwei Dingen kommst Du prima durch das Wasser:

Anzeige:
  • Badehose/-anzug: Achte nur darauf, dass Du wirklich eine eng anliegende Hose nimmst – am besten mit Bändchen zum Zubinden. Grund: Die Hose darf sich im Wasser nicht aufblähen, wie ein Bremsfallschirm. Ungeeignet sind Badeshorts!
    Da Du die Hose eventuell für den ganzen Wettkampf anlässt, sollte sie nirgends reiben. Das gleiche gilt für Damen: Der Badeanzug sollte eng anliegen und nicht scheuern.
  • Schwimmbrille: Wasserdicht sollte sie sein und weich sitzen. Denke daran, dass Du mit vielen anderen Schwimmern das Wasser teilst – da kann es schon mal eine Schlag auf die Brille geben. Falls Du keine Brille hast: Kauf Dir eine für rund 20 Euro. Gut und günstig: Die Aquasphere Kaiman.

Eine Badekappe stellt meist der Veranstalter.

Ausrüstung für das Radfahren

Jetzt wird es schon etwas mehr! Du benötigst:

  • Rad:Ob Hollandrad oder Mountainbike – beim Volkstriathlon geht fast alles. Wichtig: Es dürfen keine scharfen Ecken oder Enden vorstehen. Die Lenkerenden müssen mit Stopfen versehen sein.
  • Helm: Ohne den kommst Du nicht einmal in die Wechselzone. Er muss Radsport-spezifisch und unbeschädigt sein. Der Kinnriemen muss schließen können.
  • Hose: Wenn es nicht zu kalt ist, dann lass die Badehose zum Radfahren einfach an. Sie trocknet im Fahrtwind rasch. Ansonsten zieh Dir eine enganliegende (!) Laufhose an, die Du auch beim Laufen traägst. Eine extra Radhose ist bei der kurzen Strecke auf einem Volkstriathlon nicht nötig.
  • Oberbekleidung: Am besten ein atmungsaktives T-Shirt oder – falls vorhanden – ein Radtrikot. Beides kannst Du dann gleich beim Laufen anlassen.
  • Schuhe: Am besten gleich die Laufschuhe anziehen, es sei denn, das Rad verfügt über Klickpedale – dann hast Du aber auch die passenden Schuhe dazu.
  • Sicherheits-Extras: Aus persönlicher Erfahrung empfehle ich noch Radhandschuhe und eine bruchsichere Sportbrille (ich empfehle die UVEX protect). Grund: Die Brille schützt die Augen vor kleinen Steinchen von der Straße und vor dem Fahrtwind. Die Handschuhe schützen bei einem Sturz vor Abschürfungen, wenn man sich abstützen will.
  • Startnummernband: Gönn Dir dieses kleine Utensil. Es kostet nur wenig. Hintergrund: Beim Radfahren trägst Du die Startnummer auf dem Rücken, beim Laufen auf der Brust. Befestige die Nummer am Band, dann kannst Du das Blatt ganz einfach nach vorne ziehen. Solche Bänder kannst Du bei Amazon bestellen, zum Beispiel das PowerBar Startnummernband für knapp 5 Euro.

Kleidung beim Laufen

Das abschließende Laufen kannst Du ebenfalls in der Badehose und im atmungsaktiven Shirt erledigen. Denke daran, dass die Startnummer nun vorne sein sollte.

Falls Du extra Radschuhe beim Radfahren anhast, musst Du natürlich in Laufschuhe umsteigen. Das war es schon …

8 Antworten zu “Kleidung für den ersten Triathlon”

  1. Heike Dittrich

    Ich möchte Ende August erstmalig an einem Volkstriathlon teilnehmen. Bedenken habe ich betreffs der Wassertemperaturen. Gibt es eine Alternative zu den Neoprenanzügen um sich vor der Kälte zu schützen?

  2. Peter

    Ich trainiere derzeit ebenfalls, um demnächst an einem Volkstriathlon teilnehmen zu können, suche hierzu aber noch eine geeignete Sportbrille.
    Sportbrillen gibt es ja massenhaft, allerdings habe ich ca. -8 Dioptrin, bislang habe ich hierfür keine passende Brille gefunden.

  3. Michael Piontek

    Genau die Information die ich gesucht habe. Für mich stellte sich die Frage nach dem Wechsel der Hose insbesondere beim Rad-Part (reicht eine Basehose ohne Polsterung für eine Strecke rund um die 20km auf dem Rennrad aus?!) und dem anschliessenden Laufen (wie läuft es sich in Badehose ?).

  4. Caro

    Hallo,
    vielleicht eine komische Frage, aber was für Möglichkeiten gibt es für Frauen? Wenn man mit einem normalen Badeanzug schwimmt hat man ja nachher beim radeln und vor allem beim laufen keinen stabilen Sport-BH an. Gibt es dafür eine vernünftige Lösung?
    Liebe Grüße

    • stgoldmann@triathlon-tipps.de

      Hallo,

      eine sehr gute Frage, ich werde mich da mal schlau machen.

      Viele Grüße

      Stephan

  5. Sonja

    Hallo!
    Danke fuer die Kleidungstipps!
    Aber hier noch mal die Frage einer Frau die definitiv nicht ohneSport BH beim Laufen auskommt: wie mach ich das mit dem BH?
    Ich wuerde ja spontan sagen nach dem Schwimmen Badeanzug Kur runter, BH ran, Badeanzug wieder nach oben?

    Hat da jemand Erfahrung mit?

    • stgoldmann@triathlon-tipps.de

      Wenn Du schon einen Tri-Anzug magst: Es gibt Modelle für Frauen mit eingenähtem Sport-BH. Meine Frau hat immer einen extra Sport-BH getragen, aber der ist dann halt lange nass. Oder, beim ersten Triathlon, tatsächlich umziehen.
      Gibt es andere Erfahrungen?

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>