Startseite » Tipps » Laufen » Laufzeiten von KM pro Stunde nach Minuten pro KM umrechnen

Temporechner

Laufzeiten von KM pro Stunde nach Minuten pro KM umrechnen

Wie viel sind gleich 12 KM/h in Minuten pro Kilometer? Mit unserem Temporechner bekommt Ihr es blitzschnell heraus. Und die Formeln erklären wir ebenfalls

Laufzeiten umrechnen
Laufzeiten umrechnen

Unten findet Ihr den Triathlon-Tipps.de Temporechner. Damit könnt Ihr verschiedene Szenarien durchrechnen. Folgendes könnt Ihr eingeben:

Anzeige:
  • nur ein Tempo: eine Geschwindigkeit in km/h kann in eine Zeit pro Kilometer oder andersherum übersetzt werden.
  • eine Distanz und eine Endzeit: gebt ihr eine Distanz und eine Endzeit in den Temporechner, dann wird berechnet, welche Geschwindigkeit im Schnitt in km/h oder min/km benötigt wird.
  • Distanz und ein Temposchnitt (KM/h oder min/KM): hier wird eine Endzeit berechnet.

Der Temporechner

Die oben genannten Kombinationen sind möglich. Bei mehr als zwei Werten gleichzeitig, gibt es allerdings einen Fehler.

Der Triathlon-Tipps.de Temporechner kann natürlich für alle Distanzen im Triathlon – egal ob für Schwimmen, Radfahren oder Laufen – genutzt werden, aber immer nur für jeweils eine Disziplin.

Anzeige:

Und wie Du Deine theoretische Laufzeit für den Marathon berechnest, erfährst Du hier.

Die Formel hinter der Umrechnung von Laufzeiten

Damit Ihr nicht alleine auf den Rechner angewiesen seid, zeigen wir Euch hier noch die Formel, die hinter der Umwandlung von km/h in min/km steckt:

Sek/km = 3600 : km/h

Das Ergebnis teilt Ihr dann noch durch 60. Was vom Vielfachen der Minuten übrig bleibt, sind die Sekunden. Ein Beispiel mit 25km/h:

3600:25=144 – das ist die Zahl der Sekunden
144:60=2,4 – die Zahl vor dem Komma sind die Minuten
2×60=120 – wir nehmen die ganzen Minuten, multiplizieren sie mit 60 und ziehen das von der vorigen Sekundenzahl ab:
144-120=24 – das sind die Sekunden, die übrig bleiben.

Ergebnis: 25km/h sind 2 Minuten und 24 Sekunde pro Kilometer.

Die Formel hinter der Umrechnung von Radzeiten

Beim Radfahren ist meist der Temposchnitt in Kilometern pro Stunde interessant, kurz km/h. Beim Umrechnen von min/km in km/h, ermittelt Ihr ebenfalls zunächst den Sekundenwert: die Zahl der Minuten mal 60, dazu die restlichen Sekunden addieren. Dann geht Ihr nach folgender Formel vor:

Anzeige:

km/h = 3600 : Sek/km

11 Tipps, die Dich schneller machen, ohne dass Du schneller laufen musst.

Schnellübersicht über runde Laufzeiten

Schließlich noch eine kleine Tabelle, anhand der Ihr schnell runde Laufzeiten nachsehen könnt:

km/h Laufminuten pro km
20.00 3:00
18.94 3:10
18.00 3:20
17.14 3:30
16.36 3:40
15.65 3:50
15.00 4:00
14.40 4:10
13.84 4:20
13.33 4:30
12.85 4:40
12.41 4:50
12.00 5:00
11.61 5:10
11.25 5:20
10.90 5:30
10.58 5:40
10.28 5:50
10.00 6:00

8 Antworten zu “Laufzeiten von KM pro Stunde nach Minuten pro KM umrechnen”

  1. Stefan Plate

    Hi Stephan,
    hier ist Dir ein kleiner Fehler unterlaufen.

    Da heißt es:
    „So rechnen Sie min/KM in KM/h um:
    KM/h = 3600 : Sek/KM“

    Die zur Überschrift passende Formel wäre:
    KM/h = 60 : min/KM

    Grüße,
    Stefan

  2. stephan

    Hallo Stefan,

    Habe es etwas genauer beschrieben, damit es klarer wird, dass man die Sekunden jewils noch umrechnen sollte.

    Viele Grüße

    Stephan von den TriTipps

  3. Gerd K.

    Hallo,
    vielen Dank für Deinen/Euern tollen Temporechner im Netz.
    Um auch ohne den Temporechner auszukommen, frage ich hier mal nach der Formel, die ich brauche, um bei einer bestimmten Strecke die geleisteten Minuten und Sekunden auf km/h umzurechnen?
    Hintergrund: Mein fitniss-tracker von fitbit zeigt mir lediglich auf die gelaufene Strecke die Minuten (-‘-) und die Sekunden (-“-) an. Ich möchte aber wissen, wie schnell ich in „km/h“ gelaufen bin.
    Über den Temporechner kann ich das gut erkennen, aber die Formel dazu kann ich nicht auf Deiner/Eurer Seite nicht finden.
    Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen – vielen Dank 
    Gruß. Gerd K. aus Borken

    • stgoldmann@triathlon-tipps.de

      Hallo,

      das geht so:
      Zeit umrechnen in Sekunden, also
      Stunden mal 3.600 + Minuten mal 60 + Sekunden
      Das Ergebnis Teilen durch die Kilometer
      Diese Zahl in die Gleichung, die oben angegeben ist:
      KM/h = 3600 : Sek/KM
      Ein Beispiel:
      Jemand ist 13 KM in 1:25:30 gelaufen.
      1×3600 + 25×60 + 30 = 5130
      5130 / 13 = 394,6
      3.600 / 394,6 = 9,12 KM/h

  4. Andreas

    Oben heißt es: „Das Ergebnis teilt Ihr dann noch durch 60 teilen, was dabei übrig bleibt, sind die Sekunden.“

    Das ist natürlich Unsinn. Denn der Transfer vom Dezimal- ins Sechsersystem verläuft leider nicht so einfach. Für die Sekunden müsste noch eine Anpassung vorgenommen werden.

    Danke dennoch für den Rechner (der macht s nämlich richtig)!

    • Stephan Goldmann

      Vielleicht missverständlich ausgedrückt, aber nicht falsch aus meiner Sicht. Beispiel: 25KM/h
      Nach Formel:
      3600:25=144
      144:60=2,4 (ergo 2 Minuten)
      2×60=120
      144-120=24
      sind also 2min24sek

      • Andreas

        Mal abgesehen von den wirklich zahlreichen Rechtschreibfehlern ist das nun absurd falsch.
        Denn 140/60 ist nicht 2, sondern 2.4 .

        Das ganze könnte durchaus einfacher (nur Zwei Schritte) berechnet werden.

        60/[Geschwindigkeit in kmh] = X

        Der ganzzahlige Teil von X ergibt die Minuten, den nicht ganzzahligen Anteil der Zahl multipliziert man mit 60 und erhält die Sekunden.

        In Ihrem Beispiel also :
        60/25=2.4
        –> 2 Minuten
        0.4*60=24
        –> 24 Sekunden

        Viele Grüße und gutes Laufen.

        • Stephan Goldmann

          Ich weiß, dass 144:60 nicht zwei ist. Die ,4 hab ich oben auch gestern richtig reigeschrieben, unten korrigiere ich das. Rechtschreibfehler: Stimmt, da war ich wohl etwas hastig.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>