Rennrad-Pflege

Startnummern-Etiketten von Rennrad und Helm entfernen

Der Triathlet muss seine teure Radausrüstung regelmäßig mit Aufklebern vollpflastern. Oft bleiben hässliche Reste zurück. So bekommt man sie wieder weg

Etiketten ablösen
Etiketten ablösen: Die drei besten Methoden Startnummer-Aufkleber loszuwerden - (Foto: Triathlon-Tipps.de)

Transkript des Videos:

Einen Startnummernaufkleber auf den Helm, einen an das Oberrohr des Rennrads – das ist die Regel bei den meisten Triathlon-Wettkämpfen. Den Ärger hat der Athlet hinterher: Die verflixten Dinger hinterlassen meist hässliche Rückstände auf dem schönen Karbon. Wie bekommt man die Aufkleber sauber wieder weg?

Hier unsere Top drei Mittel, um besonders hartnäckige Sticker loszuwerden:

Platz 3: Mit dem Fön anwärmen und abziehen

Ist der ganze Sticker noch dran, kann man vorsichtig versuchen den Kleber aufzuweichen, indem man ihn erwärmt. Das funktioniert gut bei relativ reißfesten Etiketten. Hinterlässt aber oft noch Kleberückstände.

Platz 2: Etikettenlöser aufsprühen

Ebenfalls für den Fall, dass der gesamte Aufkleber noch dran ist, kann man ihn mit speziellem Ettikettenlöser einsprühen. Ein paar Minuten warten, abziehen. Allerdings: In unseren Tests hat das nur bei einigen ganzen Papieretiketten geklappt.

Platz 1: Mit Aceton einreiben

Der eindeutige Testsieger! Wenn eingetrocknete Kleberückstände zurückgeblieben sind, wirkt Nagellackentferner mit Aceton wahre Wunder. Einfach auf ein Tuch geben und einreiben. Die Klebereste mit dem Papier lösen sich rasch und können abgerieben werden.

Und keine Sorge: Der Lack bleibt dabei unbeschädigt.

Übrigens: Triathleten können auch vorsorgen. Denn für das Rad gibt es solche Startnummern Halter, die man sich an die Sattelstütze klemmt. Dieser hier ist von der Firma Velotak und kostet rund 20 Euro. Es gibt ihn für runde oder auch Aero-Satteltützen.

5 Antworten zu “Startnummern-Etiketten von Rennrad und Helm entfernen”

  1. Petra

    Hallo!
    Nagellackentferner kann ich nicht empfehlen. Bei mir sind zwar die Kleberückstände an der Sattelstütze weg. Jedoch auch der lackierte Schriftzug! Schade darum…

  2. Jo

    Aceton und Lack geht einwandfrei, aber Vorsicht beim Helm!! Kunststoff wird angegriffen, Styropor löst sich! Das kann nicht nur zu Schönheitsmängeln sondern zu Sicherheitsproblemen führen.
    Mein Tipp für Kleberrückstände (nach Fönmethode): Gaffertape aufdrücken und sofort wieder abziehen, nimmt viel K.leber mit. nach 2-3 Wiederholungen ist alles wieder sauber.

  3. stephan

    Mein Tipp für die Sattelstütze:
    Den Klebebereich mit Fett (z.B. Melkfett) einreiben, den Startnummern-Aufkleber wie gewohnt anbringen: die beiden aufeinander gelegten Enden fixieren ausreichend – auch gegen Verdrehen – aber für gewöhnlich kommt man da ja nicht gegen. Nach dem Rennen Nummernfahne abschneiden, Aufkleber am Sattelrohr einfach abnehmen, Fett wegwischen, fertig. Für den Helm steht der Test noch aus.

  4. Stevie

    Moin,
    gerade ausprobiert, Rapsöl, geht prima!

    Gruss

  5. Sasha Vandus

    Es gibt Etikettenaufkleber aus textilem Material. Die lassen sich hervorragend wieder abziehen. Vorher aufkleben und darauf dann den Aufkleber vom Veranstalter.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>