Skinfit Tri Suit Plasma Trisuit

Lotus-Effekt

Produktdaten:

  • Bezeichnung: Tri Suit Plasma
  • Größen: XS, S, M, L, XL (jeweils in eigenem Damen oder Herrenschnitt)
  • Hersteller: Skinfit
  • Material: Tactel, Lycra, Polyester, Polyamid
  • Produkt: Trisuit
  • Saison: 2010

Skinfit Tri Suit Plasma Trisuit Beschreibung

Das Spitzenprodukt aus dem Hause Skinfit in Sachen Triathlon-Bekleidung heißt TriSuit Plasma. Plasma deutet bereits das Herstellungsverfahren an, das hinter dem Anzug steckt: Die Oberfläche wird durch Druck und Gase derart verändert, dass ein Lotusblüten-Effekt auf dem TriSuit entsteht. Heißt: Das Wasser dringt nicht mehr ein, sondern es perlt ab. Der Effekt im Wasser ist im Prinzip der gleiche, wie bei einer Nano-Beschichtung – der Triathlet gleitet besser durch das Wasser. Beschichtete Triathlon-Bekleidung ist aber in manchen Wettbewerben verboten. Die Plasma-Variante umgeht das.

Weitere Highlights des Skinfit Tri Suit Plasma: Reflektierender Farbstoff soll die Sonnenstrahlung abwehren und so vor UV-Licht (Sonnenbrand!) schützen. Die Nähte des Triathlon-Anzugs sind verschweißt und daher besonders flach – weniger Reibung am Körper und im Wasser ist die Folge. Das Material trocknet schnell und liegt eng am Körper an.

Wichtig beim Skinfit Spitzenanzug: Er hat den Reißverschluss auf dem Rücken. So entspricht er der Profi-Wettkampf-Ordnung – viele Amateur-Athleten mögen das nicht, da sie den Reißverschluss vorne zur Kühlung öffnen wollen. Immerhin: Eine Kordel am Reißverschluss ermöglicht leichtes Öffnen und Schließen. Taschen für Riegel und Gels sind an diesem Anzug nicht angebracht.

Natürlich hat der Anzug auch ein Sitzpolster für den Rad-Teil des Rennens und ist atmungsaktiv.

Vom Tri Suit Plasma gibt es auch eine Damenvariante in einem eigenen Schnitt. Der Tri-Anzug wird mit einem kleinen Aufbewahrungsbeutel geliefert.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>