Technik

Rennrad Vorbau montieren

Für die passende Sitzposition auf dem Rennrad, sind Höhe und Länge des Lenkervorbaus wichtig. Der Workshop zeigt, wie man den Vorbau abmontiert, die Höhe verändert und ihn wieder befestigt

aufm_lenkervorbau
: - (Foto: Triathlon-Tipps.de)

Transkript des Videos:

Die richtige Sitzposition auf dem Rennrad ergibt sich aus dem Zusammenspiel zweier Komponenten. Der Satteleinstellung einerseits. Andererseits aus Höhe und Länge des Lenkervorbaus.

Nun – das Verstellen des Sattels ist simpel.

Beim Vorbau allerdings muss man einige Tücken beachten.

Dieser Workshop zeigt, wie Sie den Vorbau abmontieren, seine Höhe verändern und ihn schließlich wieder befestigen.

Für die Arbeit benötigen Sie lediglich einen Innensechskant mit Durchmesser 5 Millimeter.

Zuerst nehmen Sie den Lenker vom Vorbau ab, so tun Sie sich beim Arbeiten leichter.

Öffnen Sie jetzt die zwei seitlichen Klemmschrauben.

Danach drehen Sie die Schraube im Deckel des Gabelschafts heraus.

Achtung: Die Gabel kann sich jetzt frei bewegen und auch aus dem Lager rutschen.

Zum Einstellen der Höhe des Lenkers haben Sie zwei Möglichkeiten: Zum einen können Sie die Abstandsringe verlagern. Zum anderen können Sie den Vorbau herumdrehen. Durch den unterschiedlichen Winkel ändert sich die Höhe ebenfalls.

Wichtig: Der Vorbau darf nicht direkt auf der Lagerschale aufliegen. Es sollte mindestens noch ein Abstandsring dazwischen sein.

Wenn Sie die richtige Höhe gefunden haben, legen Sie die Abdeckkappe wieder auf den Schaft und schrauben sie vorsichtig an.

Achtung: Keinesfalls mit einem Mal fest anziehen, sondern langsam Stück für Stück, bis Sie leichten Widerstand spüren.

Befestigen Sie nun den Lenker wieder für einen Test. Steigen Sie über das Rennrad, packen Sie den Lenker, ziehen Sie die Bremsen an und schieben Sie den Lenker vor und zurück. Ist da noch Spiel? Dann drehen Sie die Schraube oben noch etwas herein.

Richten Sie nun den Vorbau aus, er muss exakt parallel zum Vorderrad verlaufen.

Ziehen Sie die Klemmschrauben seitlich wieder an. Wenn Sie einen Drehmomentschlüssel besitzen, orientieren Sie sich an den Zahlen auf dem Vorbau.

Ein Test zum Schluss: Stellen Sie sich über das Vorderrad, klemmen Sie es mit dem Knien ein und versuchen Sie den Lenker zu verdrehen.

Er darf jetzt keinesfalls mehr nachgeben.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>