Video

Rennrad-Kette wechseln

Nach vielen Kilometern ist die Kette am Rennrad verschlissen. Dann wird es Zeit eine neue aufzulegen. Im Video zeigen wir, wie das Austauschen anhand der weit verbreiteten Shimano-Ketten funktioniert

auf_video_kette_wechseln
: - (Foto: Triathlon-Tipps.de)

Transkript des Videos:

Nach vielen Kilometern ist die Kette am Rennrad verschlissen. Dann wird es Zeit eine neue aufzulegen.
Im Video zeigen wir, wie das Austauschen anhand der weit verbreiteten Shimano-Ketten funktioniert.

Dazu brauchen wir
– einen Kettennieter
– etwas Kettenöl
– und eine passende Kette
Tipp: Ziehen Sie sich bei der Arbeit Einmal-Handschuhe über, dann sparen Sie sich danach viel Schrubberei.
Los geht’s.

Stellen Sie die Gangschaltung so ein, dass die Kette vorne auf dem großen Blatt und hinten auf dem kleinen Ritzel liegt. Zuerst öffnen Sie die alte Kette. Setzen Sie den Kettennieter an und drehen Sie hinten im Uhrzeigersinn. Am Anfang werden Sie Widerstand spüren. Drehen Sie trotzdem weiter, bis der Bolzen auf der anderen Seite herauskommt.

Die Kette ist nun offen und lässt sich abnehmen.
Die neue Kette kommt nicht automatisch in passender Größe – sie muss erst auf die richtige Länge gebracht werden.
Die einfachste Methode: Legen Sie die alte neben die neue Kette und drehen Sie – genau wie eben – den Stift an der Stelle heraus, wo die alte Kette aufhört.
Haben Sie die alte nicht mehr, führen Sie die neue Kette durch die Kettenröllchen ein und legen Sie sie auf das große Blatt und das kleine Ritzel.
Ziehen Sie die Kette zusammen, bis die Kettenröllchen hinten genau senkrecht übereinander stehen. Fassen Sie mit dem Daumen an das passende Glied um es sich zu merken. Dann drehen Sie dort den Stift heraus.
Jetzt ziehen Sie die neue Kette auf.

Auf den Nietstift der neuen Kette geben Sie einen kleinen Tropfen Öl. Achtung: Bei Shimano Ketten für 10fach Schaltungen müssen Sie die Laufrichtung beachten!
Führen Sie die Kette durch die Schaltungsröllchen hinten ein, legen Sie sie um das große Blatt und das kleine Ritzel. Bringen Sie die Enden zusammen und führen Sie den Nietstift ein.

Dann kommt wieder das Nietwerkzeug zum Einsatz. Drehen Sie damit den Bolzen ein, bis er fest sitzt.
Schließlich brechen Sie den überflüssigen Teil des Nietstifts ab.
Prüfen Sie das Kettenglied: Bewegt es sich leicht?
Falls nein, biegen Sie das Kettenglied durch Seitwärtbewegungen etwas auf.
Fertig.

Falls Ihnen das Video gefallen hat, freue ich mich, wenn Sie meinen Kanal über diesen Button abonnieren.

Gute Fahrt wünscht Triathlon-Tipps.de

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>