Material-Pflege

Rad- und Laufschuhe regelmäßig desinfizieren

Regenfahrten und Crossläufe machen Schuhe nicht nur dreckig. Unliebsame Mitbewohner nisten sich ein: Bakterien und Pilze. So wirst Du die Keime los

326
: - (Foto: ©iStock.com/nico_blue)

Gerade bei den Radschuhen ist der Triathlet etwas nachlässiger: Einfach nach der Regenfahrt trocknen lassen und nächstes Mal wieder anziehen.

Keine allzu gute Idee. Denn wir Triathleten schlüpfen bei Wettkämpfen gerne barfuß in Schuhe, die ein Hort für Bakterien und Pilze sind. Da wir die Haut beim Laufen und Radfahren an den Füßen gehörig strapazieren, freuen sich die Keime über die geschwächte Oberfläche – Hautpilze und Ekzeme können die Folge sein.

Davor schützt auch nicht die angepriesene Silberverarbeitung im Innenfutter und der Sohle einiger Wettkampfschuhe (persönliche Erfahrung des Autors).

Ergo: Schuhe regelmäßig desinfizieren

Zur Materialpflege nach dem Wettkampf und regelmäßig alle paar Trainingseinheiten gehört das Desinfizieren von Laufschuhen und Triathlon-Radschuhen. Als Mittel eignet sich zum Beispiel Sagrotan med, ein Pumpspray, das hautverträglich ist und auch für Gegenstände verwendet werden kann.

Schuhe vorher auseinander nehmen

Vor dem Desinfizieren solltest Du die Rad- oder Laufschuhe am besten Reinigen – mit einem Tuch oder einer weichen Bürste – und dann die Sohle heraus nehmen. Anschließend einige Pumpstöße des Desinfektionsmittels verteilt in das Innere des Schuhs sprühen. Danach die Sohle rundum damit behandeln. Alles trocknen lassen und wieder zusammenbauen. Fertig.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>