TomTom Multi-Sport SportWatch Trainingscomputer

TomTom MultiSport SportWatcht

Produktdaten:

  • Bezeichnung: Multi-Sport SportWatch
  • Größen: Display: 22 x 25 Millimeter,
    Dicke: 11,5 Millimeter
  • Hersteller: TomTom
  • Produkt: Trainingscomputer
  • Saison: 2013

TomTom Multi-Sport SportWatch Trainingscomputer Beschreibung

Großes Display, großer Knopf – das sind nur zwei Eigenschaften der neuen TomTom Multi-Sport Sportwatch. Was sie sonst noch kann? Hier steht’s.

TomTom kennt man vor allem durch ihre Navigationsgeräte. Das Wissen aus diesem Bereich haben die Niederländer nun auf GPS-Sportuhren übertragen. Und dabei versucht TomTom gleich mit einigen Neuerungen die Szene aufzumischen.

Ein wichtiger Punkt: Die Uhr soll sich nicht über mehrere kleine Knöpfe bedienen lassen. Ein großer Knopf unterhalb des Displays, quasi schon fast im Armband, steuert alle Funktionen der SportWatch. Die Uhr soll dabei relativ flach sein mit etwas über einen Zentimeter Höhe und über einen anständig großen und hochauflösenden Bildschirm von 2,2 mal 2,5 Zentimetern verfügen. Darauf zeigt die Uhr dann Distanzen, Zeiten, Puls und mehr an.

Die TomTom Multi-Sport SportWatch verfügt über eine schöne Spielerei. So kann der Sportler gegen seine eigene Bestzeit ein Wettrennen bestreiten. Der virtuelle Gegner wird dabei als Pfeil auf dem Display dargestellt, den der Athlet jagt. Natürlich gibt es auch Brot-und-Butter-Funktionen wie das Festlegen Zonen bei Puls oder Tempo für das Training oder eine bestimmte Dauer oder einen Kalorienverbrauch als Ziel.

Erstaunlich: Obwohl TomTom ja aus dem Bereich GPS-Navigation kommt, haben sie eine Art Fallback-Lösung mit integriert, wenn kein Satelliten-Signal zur Verfügung steht. Über den „Indoor-Tracker“ sollen zum Beispiel Tempo und Strecke innerhalb einer Halle oder gar auf einem Laufband zu erfassen sein. Und für das Schwimmen enthält die Uhr noch einen Sensor, der Bahnen und Armschläge erfassen soll. Natürlich ist die TomTom Multi-Sport SportWatch wasserdicht – und zwar bis 50 Meter.

Für das Fahrrad bringt die Multisport-Variante gleich eine passende Halterung mit. Pulsgurt und weitere Sensoren muss der Athlet allerdings erst dazukaufen. Als Verbindungsart zu den externen Geräten fungiert dabei übrigens Bluetooth und nicht die übliche Funktechnik. Ebenfalls optional erhältlich: eine integrierte Höhenmessung.

Ausdauer hat übrigens nicht nur der Athlet, sondern anscheinend auch die Uhr selbst. Laut Hersteller soll der Akku bis zu 10 Stunden im GPS-Betrieb durchhalten. Die meisten vergleichbaren Produkte versprechen in etwa 8 Stunden.

Die gesammelten Trainingsdaten kann die TomTom SportWatch nicht nur an die TomTom-MySports-Trainingsplattform im Internet übermittlen, sondern auch an andere Communities wie RunKeeper oder MapMyFitness.

Die TomTom Multi-Sport SportWatch ist ab jetzt erhältlich. Die Multisport-Variante kostet 199 Euro, mit Brustgurt 249 Euro. Für weitere 50 Euro zusätzlich bekommt man eine Fahrradhalterung und ein Kadenzmess-System für das Bike. Die Runner kostet 169 Euro ohne und 219 Euro mit Brustgurt.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>