Sigma Sport RC 1209 Trainingscomputer

Reduziert auf das Wesentliche

Produktdaten:

  • Bezeichnung: RC 1209
  • Hersteller: Sigma Sport
  • Material: Plastik, Metall
  • Produkt: Trainingscomputer
  • Saison: 2010

Sigma Sport RC 1209 Trainingscomputer Beschreibung

Will der Triathlet sein Lauftempo ermitteln, hat er bisher zwei Möglichkeiten: Entweder eine GPS-Uhr oder einen Footpod auf dem Laufschuh mit Trägheitsmessung. Sigmas Laufuhr RC 1209 verschreibt sich dem Trägheitssensor – aber nicht dem extra Klotz am Fuß. Denn auf den neuen Brustgurt kann der Läufer einen dreiachsigen Beschleunigungssensor anbringen.

Der Running Computer am Handgelenk bekommt vom Sender dann neben der Pulsfrequenz das Tempo in min/km und km/h, sowie die Distanz übermittelt. Bei laufender Stoppuhr werden die Gesamtstrecke und die verbrauchten Kalorien ausgeblendet. Ein Alarm warnt vor dem Überschreiten der gewählten Trainingszone.

Was kann die Uhr sonst noch? Sie ist wasserdicht bis 30 Meter – sollte also auch für das Schwimmtraining taugen. Zudem hat sie einen Batteriedeckel mit verschiedenen Stellungen: open, off, on. So kann man die RC 1209 auch mit der off-Stellung Batterie-schonend lagern, im Auslieferungszustand kommt die Uhr natürlich ebenfalls „off“. Beim Austausch der Stromquelle kann der Triathlet seine Daten als Backup anlegen und hat sie so nach dem Wechsel wieder zur Verfügung.

Die Sigma RC 1209 gibt es erst ab Sommer Herbst 2010 im Handel. Sie kostet dann knapp 100 Euro.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>