Studie

Selbstgespräche wirken positiv auf die Ausdauer

Hat man früher mit sich selbst gesprochen, galt man eher als versponnen. Als Ausdauer-Athlet aber kann man das heute ganz wissenschaftlich fundiert tun.

Ein Schwätzchen mit Dir selbst, kann der entscheidende Faktor zum Erfolg sein. Eine Gruppe Wissenschaftler am American College of Sports Medicine wollte die These prüfen, dass der limitierende Faktor bei der Ausdauerleistung die Wahrnehmung der Erschöpfung sei. Würde man diese Wahrnehmung also verändern, sollte die Ausdauerleistung sich verbessern.

Die Wissenschaftler stellten daraufhin zwei Testgruppen zusammen, deren Ausdauerleistung jeweils auf dem Radtrainer gemessen wurde. Zwischen den beiden Einheiten sollten sich die Teilnehmer der einen Gruppe durch Selbstgespräche motivieren, die andere nicht.

Das Ergebnis zeigte, dass die Gruppe mit Selbstgesprächen eine messbare bessere Ausdauerleistung zustande brachte. Vermutlich wird man daher bald einige Triathleten sehen, die sich nicht nur immer Wettkampf immer wieder gut zureden.

Quelle: Medicine & Science in Sports & Exercise

Schlagwörter:

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>