Wetsuit

Neoprenanzug reparieren

Eine Saison Schwimmen, das stresst den Neopreanzug. Kleine Risse und Löcher im Wetsuit kannst Du selbst kleben - wir zeigen, wie es geht

Neoprenkleber
Neoprenkleber: Damit kann man kleinere Risse und Löcher im Neo stopfen - (Foto: Triathlon-Tipps.de)

Er ist die zweite Haut des Triathleten. Der Neoprenanzug schützt uns vor Kälte, steckt für uns Tritte und Schläge ein. Dafür ziehen wir ihn gnadenlos durch Chlorwasser und malträtieren ihn am Ende gar mit unseren Fingernägeln. In der Wechselzone wartet der Wetsuit dann geduldig auf unsere Rückkehr und muss dabei allzu oft die glühende Sonne ertragen.

Das hält der stärkste Neo nicht ewig aus. Kleine Risse und Löcher sind am Ende der Saison keine Seltenheit. Gut, dass jeder Triathlet kleine Reparaturen am Wetsuit mit etwas Kleber erledigen kann …

Neopren-Kleber kaufen

Neopren-Kleber gibt es in Schwarz und durchsichtig. Bei schwarzen Suits sollte man auch den schwarzen Kleber bevorzugen.

Eines sollte man sich gleich abschminken: Der Neoprenanzug wird nicht mehr aussehen wie neu. Auf jeden Fall sieht man die Klebestellen. Das Wichtige ist aber: Das Loch erweitert sich nicht, der Neo lebt länger.

Beim Kleber auch beachten: Ist er geöffnet, sollte man ihn nicht mehr im nächsten Jahr benutzen. Er verliert nach dem Öffnen schnell seinen Lösungsmittelanteil. Faustregel: Nach drei Monate kann man die angebrochene Tube meist wegwerfen.

Ein guter Neoprenkleber ist der Aquasure.

Neoprenanzug kleben und reparieren

Jetzt zur Reparatur: Erster Schritt ist das Säubern des Neoprens. Die Klebestellen rund um das Loch und die Kanten sollten Schmutz- und Fett-frei sein. Zur Not vorsichtig mit Nagellackentferner (Aceton) reinigen.

Anzeige:

Anschließend ziehe das Loch oder den Riss auseinander – beschwere den Neo rundum mit etwas Gewicht, so dass die Stelle weiter gespreizt bleibt. Du kannst Dazu auch schwere Bücher nehmen oder Flaschen.

Hier trägst Du nun eine erste Schicht Neokleber auf. Lasse ihn 20 Minuten trocknen. Dann kommt eine zweite, dünne Schicht darüber, die Du jetzt rund fünf Minuten antrocknen lässt. Entferne die Gewichte anschließend und presse die Klebekanten fest für einige Zeit aufeinander. Zur Not wieder Gewichte so platzieren, dass die Stelle zusammengedrückt bleibt.

Trocknen lassen, danach den Wetsuit nochmal vorsichtig ablegen und einen weiteren Tag trocknen lassen. Schließlich die Stelle kontrollieren. Schön sieht es meist nicht aus … aber es hält.

Tipp noch: Lege unter die Klebstelle ein Stück Plastikfolie, so dass der Kleber nicht auf gegenüberliegende Stoffstücke des Neoprenanzugs festklebt.

Eine Antwort zu “Neoprenanzug reparieren”

  1. köhle

    Hallo, ich habe einen Neo Anzug an dem die Bündchen porös sind. Ist da eine Reparatur möglich? Wer weiß eine Möglichkeit?
    Würde mich über eine Antwort freuen.

    Schönen Sonntag.

    Regina Köhler

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>