Garmin Forerunner 620 Trainingscomputer

Forerunner 620

Produktdaten:

  • Bezeichnung: Forerunner 620
  • Größen: 450x450x125mm
  • Hersteller: Garmin
  • Produkt: Trainingscomputer
  • Saison: 2014

Garmin Forerunner 620 Trainingscomputer Beschreibung

In bunt und mit Farbe, nicht nur am Gehäuse, sondern auch im Display – so präsentiert sich die Garmin 620. Was die Uhr sonst noch zu bieten hat?

Garmin ist bei seiner neuen Laufuhr stolz darauf, dass die Forerunner 620 in nur knapp zehn Minuten einen recht exakten Leistungstest durchführen und dabei die maximale Sauerstoffaufnahmekapazität (VO2max) ermitteln können soll. So soll das Training anschließend genau steuerbar werden, zudem könne man seine Fitness ständig überprüfen. Selbst die einzuhaltende Regenerationszeit will die Garmin Forerunner 620 vorgeben.

Auf die Konkurrenz von Suunto hat Garmin ebenfalls reagiert: In der Forerunner 620 misst nicht nur das GPS Tempo und Entfernung, sondern – wie bei der Suunto Ambit 2S – auch ein Beschleunigungssensor, der „G-Sensor“. Kauft man zu der Uhr den passenden Brustgurt, steckt darin auch noch einmal ein Sensor, der die Bewegung des Läufers nach oben und unten erkennt und somit auch eine Bodenkontaktzeit und Schrittfrequenz errechnen soll. Am Ende soll dadurch der Laufstil analysiert und verbessert werden können.

Damit das Training nicht langweilig wird, kann man gegen einen virtuellen Läufer an den Start gehen, den „Virtual Partner“.

In Sachen Connectivity hat sich auch einiges getan: Die Forerunner 620 kommt sowohl mit Bluetooth als auch mit WLAN-Anbindung. Und die bewirkt nicht nur den Trainingsdatenaustausch, wenn man zuhause ist. So holt sich die Laufuhr per WLAN auch die aktuellen Satelliten-Positionen, um so einen schnelleren Empfang zu ermöglichen oder bestimmt direkt über den WLAN den Standort. Per Bluetoth lassen sich Livedaten ans Handy übertragen, die diese wiederum ins Internet weitergeben kann, um so zum Beispiel Verwandten bei einem Marathon besser zeigen zu können, wo man gerade ist. Die passende Software dazu liefert die Garmin Connect Mobile und die Garmin Connect Trainingsplattform.

Der Akku der Garmin Forerunner 620 soll im Laufbetrieb bis zu zehn Stunden durchhalten können. Aufladen kann man die Uhr über das beiliegende USB-Kabel mit Klemmfunktion für die Uhr.

Weitere wichtige Funktionen sind:

  • Herzfrequenzmessgerät
  • Laufsensor (optional)
  • Automatische Übertragung von Trainingseinheiten auf den Computer
  • Virtual Partner – trainieren gegen eine virtuelle Person
  • Auto Pause (Stoppuhr wird automatisch angehalten etwa an einer roten Ampel
  • Auto-Lap
  • Auto Scroll – automatisches Anzeigen von Datenseiten während des Trainings
  • Pace-Alarm
  • Zeit- oder Distanz-Alarm
  • Vibrationsalarm
  • Intervalltraining
  • Herzfrequenzbasierte Kalorienberechnung
  • Training Effect – Auswirkung einer Aktivität auf die aerobe Fitness
  • Displayansichten individuell anpassbar
  • VO2max-Abschätzung
  • Erholungsberater
  • Wettkampf-Vorhersage
  • Datum und Alarm
  • Laufen/Gehen-Funktion
  • Wasserdicht bis 50 Meter

Die Variante ohne Brustgurt kostet knapp 400 Euro, der spezielle Pulsmessgurt kostet zirka 50 Euro mehr. Der Forerunner 620 ist in zwei Farben erhältlich: Schwarz und Blau, sowie Weiß und Orange.

Hinterlasse eine Antwort

XHTML: Sie können diese Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>